Sie sind hier: Technik Tipps & Tricks  
 TECHNIK
Geschichte
Tabellen
Motoren
Modellfotos
Musik im Käfer
Tipps & Tricks
Erfahrungsberichte
Farbenlehre
Schaltpläne
Zubehör

VENTILSPIEL PRÜFEN UND EINSTELLEN
 

Im Laufe des Betriebs ändert sich das Ventilspiel: beim Auslaß wird es kleiner und am Einlaßventil größer. Zu großes Ventilspiel führt zum Leistungsverlust, der Käfermotor macht mit lautem Tickern auf sich aufmerksam. Zu kleines Ventilspiel dagegen wirkt katastrophal: Die Ventile geben die aufgenommene Wärme über die Ventilsitze ab. Werden die Ventile aufgrund von keinem oder zu geringem Spiel nicht mehr geschlossen, verbrennen sie. Neben einem starken Leistungsverlust kommt es dann meist zu schweren Motorschäden. Bei zu geringem Ventilspiel ist der Käfer-Motor auffällig leise. Das Tickern der Ventile fehlt teilweise oder ganz.

Die Arbeiten sind beim VW Käfer bei ausgebautem oder eingebautem Motor ausführbar. Es gibt zwei Varianten, je nachdem ob nur jeweils eine oder beide Seiten zugänglich sind.

Ventile Einstellen bei beidseitig zugänglichem Motor

Hier nun zunächst die vereinfachte Version für den ausgebauten Motor, oder diejenigen, die eine Hebebühne benutzen können. Diese Methode funktioniert nur, wenn man von beiden Seiten frei an den Zylinderköpfen arbeiten kann.

1) Entferne alle Zündkerzen, so daß die Kurbelwelle ohne den Widerstand durch die Kompression gedreht werden kann. Entferne dann beide Ventildeckel, indem du die Federklammern mit einem starken Schraubendreher nach unten weghebelst. Vorsicht, in den Deckeln befindet sich immer etwas Öl. Die Deckel sind mit Korkdichtungen abgedichtet, die gerne etwas kleben. Schlag Sie mit einem Gummihammer leicht von den Seiten gegen den Deckel und löse vorsichtig die Dichtung. Wenn die Dichtung nicht beschädigt ist, kannst du sie später wieder verwenden.

2) Beginne jetzt beim 1. Zylinder mit der Suche des Zündzeitpunktes.

3) Messe jetzt das Ventilspiel am ersten Zylinder. Ziehe dazu das 0.15mm-Blatt Ihrer Fühlerblatt-Lehre zwischen der Einstellschraube und dem Ventilschaft durch. Wenn der Abstand stimmt, muss sich das Blatt leicht saugend bewegen lassen.

4) Wenn der Abstand nicht stimmt, benutze einen exakt passenden Schraubendreher und einen 13mm-Ringschlüssel zur Einstellung. Halte die Einstellschraube mit dem Schraubendreher fest und löse die Kontermutter mit dem Ringschlüssel. Stell das Ventilspiel mit der Einstellschraube und der Fühlerblattlehre ein. Halte die Einstellschraube mit dem Schraubendreher und ziehe die Kontermutter wieder fest. Wenn das Ventilspiel beim Einstellen unerwartet stark wechselt ist es Zeit die Einstellschrauben zu tauschen. Die Spitze der Einstellschrauben nutzt sich durch den Betrieb gelegentlich einseitig ab.

5) Messe jetzt das Ventilspiel nach dem Festziehen der Kontermutter noch einmal nach.

6) Wiederhole die Punkte 3 bis 6 für die weiteren drei Zylinder.

7) Kontrolliere die Gummi-Kork-Dichtungen auf Risse und Beschädigungen. Unbeschädigte Dichtungen können wieder verwendet werden. Setze die Dichtung in den Ventildeckel ein.

8) Setze dann die Ventildeckel auf den jeweiligen Zylinderkopf und spanne sie mit dem Bügel fest.

9) Baue nun die Zündkerzen wieder ein.




Scheinwerferlicht verbessern

© 2014-17, Käfer-Club Obergrafendorf